Thema: Beschneidung (Nachtrag)

Da ich dieses Video kürzlich fand wollte ich es als Nachtrag zu meinem Artikel über Beschneidung posten.

Gezeigt wird die unzensierte Aufnahme einer Beschneidung an einem Baby, wie sie üblicherweise durchgeführt wird. Angeblich benutzt er dabei ein Betäubungsmittel (in Form einer nicht eingewirkten Cremé) – doch macht euch selbst ein Bild.

Eine so durchgeführte Beschneidung ist in Deutschland inzwischen verboten (denn es muss inzwischen eine vernünftige Lokalanästhesie erfolgen – die Schmerzen in den Wochen danach muss der Säugling allerdings ertragen wenn die Eltern sich nicht drum kümmern, was jene religiöse, die das vorher ohne Betäubung gemacht haben, wohl auch jetzt nicht für nötig erachten werden).

Achtung! Dieses Video ist absolut nichts für sanfte Gemüter. Nicht wegen den gezeigten Bildern, sondern wegen den qualvollen Schreien des Säuglings…

RSS
Follow by Email
Facebook
Facebook
Google+
http://sereiya.net/?p=302

Posted under: Medizin

Tagged as: , , , , , , ,

3 comments

  • Thorsten on 6. August 2013 at 19:08 said:

    Eine „vernünftige Lokalanästhesie“ am Dorsalnerv ist für Babys mit hohen Gesundheitsrisiken verbunden und darf auch nur von Ärzten durchgeführt werden. Folgt daraus, dass jüdische Beschneidungen im Alter von 8 Tagen verboten sind?

    • Sereiya on 6. August 2013 at 19:22 said:

      Meineswissens wurde eine Sonderregelung für Mohels erlassen, das sie nach einer besonderen Schulung die Sonderberechtigung zur Durchführung der Zirkumzision inklusive Betäubung erhalten.
      Schön wäre es wenn es nicht mehr gestattet wäre, meiner Meinung nach. Aber nein, diese zusätzlichen Risiken wurden und werden von Politik, Eltern und Religionsgemeinschaften billigend in Kauf genommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.